Das Geschäft mit ADHS

Sowohl bei der Arbeit, als auch in der Schule, wurde ich gerade zum wiederholten Mal mit dem Thema Ritalin und ADHS konfrontiert. Dieses Thema löst bei mir eine starke Betroffenheit aus. Bereits vor rund drei Jahren habe ich mich intensiv mit dem Thema ADHS auseinandergesetzt.   Dies im Zusammenhang mit meiner Fachmaturitätsarbeit. Ich habe dabei mit einem Jungen gearbeitet, welche typische Zeichen für eine Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung aufwies. Meine Idee war, diesem Jungen, ich gebe ihm den Namen Rico, etwas Abhilfe geben zu können. Rico sollte die Möglichkeit bekommen mit einfachen Entspannungsübungen etwas mehr zu sich zu finden und so besser in seine Konzentration zu kommen. Und tatsächlich ergab die Auswertung eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit in der Schule. Auch wenn diese vielleicht nur klein war und dies keine wissenschaftliche Studie war, war es sehr eindrücklich.

Auch war es für mich unglaublich faszinierend mich in dieses Thema einzulesen und zu versuchen nach zu vollziehen, was im Kopf von Rico und seinen Kollegen abgeht. Sind solche Kinder nicht noch in der Lage die wirkliche Vielfalt dieser Welt zu erfassen? Ist es nicht so, dass wir Erwachsenen abgestumpft sind auf unsere Leistung, unsere Termine und unsere Pflichten?

Bereits als Kind wird man in ein „Funktionieren-Müssen“ gedrängt. Stichworte wie: „Vernünftig- sein“, „an Leistungen gemessen werden“, „sich unter Kontrolle haben müssen“, bestimmen die Erziehung und das Leben von bereits kleinen Erdenbewohner. Auch an ADHS Kinder wird eine solche Erwartung gestellt. Doch genau sie sind diejenigen, welche aufzeigen das man dies nicht mit jedem Menschen machen kann. Denn genau diese Kinder verkörpern ganz deutliche Eigenschaften, die eigentlich jedes Kind in sich tragen würde. Aber da ist noch die Gesellschaft und sie will jeden Menschen in diesem vorgefahrenen Schul-, Arbeits- und Leistungssystem haben. Und genau dieses System lässt jedes natürliche Naturell der Kinder sterben.  So sind die Stichwörter wie: frech, abenteuerlustig, verträumt, impulsiv, unlogisch, leicht ablenkbar, unordentlich, wirklichkeitsfremd oder unvorsichtig nur wenige Beispiele, welche ein natürlich, freies Kind beschreiben würden.

Kinder sind aus einem natürlichen Trieb heraus lernfähig, begeistert, kreativ. Sie wollen entdecken und erfahren. Wenn dies jedoch schnell durch „müssen“ unterdrückt wird, geht viele Talent und Fähigkeit für die Selbstverwirklichung in späteren Jahren verloren. Und genau in dieses Muster lassen sich ADHS Kinder nicht zwängen. Denn man kann sie nicht in dieses gewünschte Muster stecken. Also sind diese Kinder vielleicht da um uns zu zeigen wie Kinder von ihrem Naturell eigentlich wirklich wären? Wollen sie uns zeigen, hei so kann man auch gut durchs Leben gehen?

Das Ganze wäre ja noch nicht so tragisch. So wie ich es erlebt habe, haben vor allem die Erwachsenen ihre Mühen die Kinder in dieses fragwürdige System zu drängen. Die Kinder stört dies „Krankheit“ nicht. Für sie ist das Leben voller Eindrücke und Faszinationen. Auch können sie gar nicht verstehen, weshalb man immer mit streng mit ihnen ist. Denn nach ein paar Worten sind der Blick und die Ohren bereits wieder an einem neuen Ort verschwunden. Der Rüffel kommt gar nicht bei ihm an und das nächste Mal wird er wieder gleich reagieren, da er nicht verstehen will/muss, weshalb es so falsch sein sollte.

Doch das ganze Desaster nimmt eine ganz andere Form an mit dem Medikament Ritalin. Die Gesellschaft ist bereits so weit, dass sie hilfeschreiend zu unverzeihlichen Mitteln greift. Die Pharmaindustrie reibt sich freudig die Hände, denn für sie ist es ein lukratives Geschäft. Genau diese Kinder welche sich in kein System zwängen lassen, beruhigt man jetzt mit chemischen, unnatürlichen Substanzen. Am Schluss sitzt nicht mehr ein lebensfreudiges Kind ,mit dem Wunsch die Welt zu entdecken, vor dir. Nein, es sitzt eine emotionslose Hülle vor dir auf dem Stuhl, da es ja keine Eigenschaften mehr zeigen darf. Ein sieben jähriger Junge, ich nenne in Samuel, sitzt Tag für Tag einfach da. Er ist in einem Nebel und bekommt von der Welt nichts mehr über. Aber hei wisst ihr was? Nun tut er was alle von ihm wollen. Samuel macht was er muss, er kann sich unter Kontrolle haben (da er ja gar nichts mehr fühlt), er kann nun auch vernünftig sein. Nun hast du ein Roboter geschaffen! Stell dir einmal vor, du wärst gefangen in deinem Körper. Du hättest ganz viele tolle Ideen und Vorstellungen von deinem Leben und deinem Lebensweg. Doch dann kommen die Erwachsenen und fesseln dich. Du kannst nicht mehr ausbrechen. Du kannst nicht mehr sein wer du bist. Du musst jetzt tun, was man von dir verlangt.

 

Solche Gedanken machen mich betroffen. Die Welt könnte viel offener, viel kreativer und innovativer sein. Die Welt könnte noch aus Kindern und Menschen mit Visionen, Wünschen und Träumen bestehen. Doch lieber machen wir aus unseren Kindern Zombies, schauen zu wie Samuel durch sein Ritalin mit sechs Jahren in eine Depression verfällt und gratulieren der Pharmaindustrie zu ihren 8 Milliarden Dollar Reingewinn!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gabi Casarano (Sonntag, 10 November 2019 20:42)

    Ich finde Kritik ok, wenn Sie das meinen wegen Ritalin. aber dann sollten Sie eine ECHTE Alternative anbieten können! Wissen Sie nur mit der Entspannung kriegt man ADHS nicht in den Griff.

    Freundliche Grüße

  • #2

    Naturheilpraktik Simone Loser (Dienstag, 19 November 2019 19:42)

    Liebe Frau Casarano

    Da gebe ich Ihnen recht. Es gibt verschiedene Anhaltspunkte in der Therapie von ADHS. Zum Beispiel im Bereich des Darms, in der Nährstofftherapie oder auch im Zusammenhang mit den Schwermetallbelastungen im Körper. Dies ist nicht abschliessen und auch finde ich, dass es ein Puzzle aus verschiedenen Teilen sein muss, dazu gehört auch die Entspannung. Doch Sie haben recht, nur mit Entspannung ist das Thema nicht gelöst.

KONTAKT

c/o KindLine Familienzentrum

Oberdorfstrasse 3 | 6314 Unterägeri sim.loser@gmail.com

Telefon: 078 804 60 53

Therapien

Manuelle Therapien

Ausscheidungsverfahren

Phytotherapie

Viszeral Therapie

Homöopathie

usw. 

Aktuelles